1) Welche Arten von Grafikkarten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Eine Grafikkarte ist im Computer für die Bild und Videodarstellung sowie die Bearbeitung zuständig. Insbesondere für professionelle Bild- und Videobearbeitungsprogramme werden sehr gute Grafikkarten vorausgesetzt. Es existieren verschiedene Grafikkartenmit unterschiedlichen Chips auf dem Markt. Für unterschiedliche Zwecke werden verschiedene Grafikkarten hergestellt. Bei der Auswahl der richtigen Grafikkarte ist demnach entscheidend, für was die Grafikkarte oder der PC im Allgemeinen verwendet wird. Je nach Verwendung stehen folgende Grafikkarten-Typen zur Auswahl: High-End, Mittelklasse oder Unterklasse. Je höher die Qualität und die Leistung der Grafikkarte, desto höher ist in der Regel auch der Preis, der man dafür bezahlen muss. Daher sollte man sich vor dem Kauf überlegen, für was die Karte und der PC hauptsächlich verwendet wird. Wichtige Punkte beim Kauf einer Grafikkarte, auf welche die Käufer achten sollten und die auf die Qualität der Grafikkarte schließen lassen, sind die Speicherart, die Festplattengröße, der Steckplatz, der Chip Takt und die verfügbaren Anschlussmöglichkeiten. In den folgenden Abschnitten werden einige der besten Grafikkarten genauer unter die Lupe genommen. Der Grafikkarten Vergleich bietet die Möglichkeit, die beste Grafikkarte für den PC auszuwählen.

2) Die beste Gaming-Grafikkarte im Grafikkarten Vergleich?

Mit der Gigabyte GeForce GTX 1050 Ti OC Grafikkarte (4 GB, GDDR5, 128 Bit, 16 x PCI-EXP) kann der PC fit für die neusten Spiele gemacht werden. Die Grafik der Spiele kann mit dieser Karte zu einem echten Erlebnis werden. Nur mit guten Grafikkarten kann die Auflösung des Spiels voll ausgenutzt werden. Verfügt der PC nicht über eine gute Grafikkarte, wird die Grafik schwächer dargestellt. Die NVIDIA Pascal(TM)-Architektur bietet Gamern eine fantastische Grafik bei den neusten Spielen auf dem Markt im Jahr 2020. Auch bei langen Games bleibt die Grafikkarte gut gekühlt, dank der Windforce 2X Kühlsystems mit 80 mm Lüftern, die diese Grafikkarte von anderen Anbietern unterscheidet. Die NVIDIA G-SYNC Technologie zur Anzeige der Bilder und Videos sorgt für ruckelfreie und flüssige Bilder bei allen Spielen. Das besonders hochauflösende scharfe Bild bei Games lässt die Herzen der Gamer höherschlagen.

3) Beste Grafikkarte für HD-Videowiedergaben?

Die Zotac GeForce GT 730 Zone Grafikkarte (NVIDIA GT 730, 4 GB DDR 3, 64 Bit, Base-Takt 902 MHz, 1,6 GHz, DVI, HDMI, VGA, passiv gekühlt) gilt als ideale Einsteigerlösung unter den Grafikkarten. Preisgünstig in der Anschaffung beim Grafikkarten Vergleich und für die Bearbeitung von HD-Videos mit Videobearbeitungsprogrammen läuft die Karte ebenso einwandfrei. Drei Bildschirme können mit der Grafikkarte gleichzeitig betrieben werden. Das Preis-Leistungsverhältnis und der einfache Einbau im heimischen PC überzeugen viele Kunden.

4) Die beste Grafikkarte für den alltäglichen Gebrauch?

Die MSI GeForce GT 710 1024 MB DDR 3 ist für den alltäglichen Gebrauch aufgrund der leichten Installation und des problemlosen Einbaus in den PC gut geeignet. Die Grafikkarte kann durch den integrierten Kühler längere Zeit in Betrieb arbeiten. Vorteilhaft ist auch die geräuschlose Arbeitsweise, die Kunden in Büros und Zuhause sehr schätzen. Die Karte benötigt keine zusätzliche Stromversorgung und zeichnet sich durch den hohen Arbeitsspeicher aus.

5) Warum brauche ich eine Grafikkarte?

Die Grafikkarte des PCs ist für die Darstellung eines Bildes auf dem Monitor zuständig. Dafür verarbeitet sie Daten in ein Signal, das der Monitor produzieren kann. Insbesondere für das Gaming auf dem PC ist eine Grafikkarte unverzichtbar. Alle anderen Funktionen wie E-Mail, Word, oder andere Programme sind nicht unbedingt auf eine Grafikkarte angewiesen. Auch viele Videos brauchen nicht immer eine Grafikkarte. Allerdings muss dann der PC in seinem Prozessor eine integrierte Grafikkarte besitzen, um auf dem Monitor die Daten als Bild darstellen zu können. Verfügt der Prozessor nicht über eine solche Grafikkomponente ist eine Grafikkarte zwingend erforderlich. Zudem ist die grafische Darstellung eines Prozessors mit integrierter Grafikkomponente nicht von der gleichen Qualität wie die einer separaten Grafikkarte.

6) Wann sollte ich meine Grafikkarte upgraden?

Wer mit der Leistung seiner Grafikkarte nicht mehr zufrieden ist, sollte sich ein Upgrade holen. Besonders schnell fällt eine nicht mehr ausreichende Grafikkarte beim Gaming mit dem PC auf. Bei schnellen und neuen Spielen kann eine veraltete Grafikkarte zu ruckelnden Bildern und einer schlechten Grafik führen. Viele Spiele können mit einer niedrigen, mittleren oder höheren Auflösung gespielt werden – je nach Grafikkarte. Alte Grafikkarten können PC-Spiele meist nur noch mit einer niedrigen Auflösung spielen. Maximale Auflösung der Grafik kann nur mit den besten Grafikkarten gespielt werden. Ein Upgrade braucht zudem jemand der von der Standardauflösung 1080p auf eine höhere Auflösung wie 1440p aufsteigen will. Bei vielen Spielen ist für den Spielerfolg die Auflösung der Grafik entscheidend. Ansonsten können Bildelemente nicht rechtzeitig oder nicht richtig erkannt werden. Aber auch bei Bild- und Video-Verarbeitungsprogrammen wie Photoshop, Corel etc. kann eine veraltete Grafikkarte schnell an ihre Grenzen stoßen.

7) Was kostet eine Grafikkarte?

Nach dem Grafikkarten Vergleich fangen die Preise bei etwa 30 Euro für die günstigsten Varianten an und können bis zu 1000 Euro für High-End Grafikkarten betragen. Die Gigabyte GeForce GTX 1050 Ti kostet etwa 160 Euro. Die Zotac GeForce GT 730 Zone Grafikkarte ist für um die 90 Euro erhältlich. Die MSI GeForce GT 710 1024 MB DDR 3 ist im Handle für um die 40 Euro zu erwerben.

8) Was ist die beste Grafikkarte auf dem Markt?

Je nach Einsatz und Verwendung der Grafikkarte kann eine unterschiedliche Karte die bessere sein. Bei einem Grafikkarten Vergleich nach Leistung, Preis-Leistungsverhältnis und für Gaming schneiden die mit NVIDIA und AMD Chips am besten ab.

9) Welchen Anschluss haben Grafikkarten?

Die meisten Grafikkarten verfügen über mehr als nur einen Anschluss. Die gängigsten Anschlüsse sind: DVI, DisplayPort, HDMI und VGA. Da die Grafikkarte dafür verantwortlich ist, ein Signal zum Monitor zu übertragen, ist der Anschluss des Monitors ebenfalls wichtig für die Grafikkarte. Verfügt der Monitor nicht über den passenden Anschluss zur Karte muss das Signal über einen Adapter übertragen werden. VGA und DVI sind die älteren analogen Anschlüsse. Mittlerweile weit häufiger sind die HDMI Anschlüsse, die eine HD-Übertragung ermöglichen.

Grafikkarten Vergleich: Das Fazit

Welche Grafikkarte die beste ist, kommt ganz entscheidend auf die Verwendung an. Besonders fürs Gaming sollte nicht bei der Grafikkarte gespart werden, wenn man das volle Spiele-Erlebnis genießen will. Auch für HD-Videos und die Bildbearbeitung am PC sollte auf eine qualitative Grafikkarte gesetzt werden.

Hardware Empfehlung

Kostenloses Girokonto Empfehlung