0. Einleitung

Besitzt du ein eigenes Unternehmen, dann wird dein Erfolg durch Kunden bestimmt. Sind Kunden mit den Leistungen zufrieden, wird langfristig das Geschäft erblühen. Du solltest dich dabei vor allem auf das Wesentliche konzentrieren. Welche Kunden bringen den meisten Umsatz? Welche Kunden kaufen seltener und dennoch regelmäßig? Wir stellen dir die besten Programme zur Kundenverwaltung und die richtige CRM-Strategie vor, sodass du analysieren und deinen Umsatz steigern kannst.

1. Kundenverwaltung für mehr Umsatz Ratgeber

Nur durch ein aktives Kundenmanagement wird sich langfristig der Erfolg deines Business einstellen. Damit ein solches Kundenmanagement implementiert werden kann, bedarf es einer entsprechenden Kundenverwaltung. Wir geben dir alle Informationen, die du haben musst, wenn du dein Business kundenorientiert aufbauen möchtest.

1.1 Wast ist eine Software für Kundenverwaltung?

Eine Software für die Kundenverwaltung von SuccessControl ist nichts anderes, als ein Programm, welches diverse Kundendaten sammelt. Kontaktdaten, wie Telefonnummer und E-Mail-Adressen, können dabei ebenso schnell gefunden werden, wie auch Anschrift und persönliche Daten.

1.2 Wofür steht der Begriff CRM?

Der Begriff steht für Customer-Relationship-Management. Dabei ist ein kundenorientierter Prozess gemeint, der alle Tätigkeiten der Kundenbeziehung unterstellt. Das Ziel dabei ist es, Kunden langfristig zu binden und zusätzlich den Kundenstamm zu erweitern. CRM macht es sich zur Aufgabe den Kunden zu verstehen und ihm bestmögliche Lösungen anzubieten.

1.3 Wie kann man Kundenbeziehungen richtig pflegen?

Das wichtigste in der Kundenbeziehung ist die Wertschätzung. Du musst dem Kunden das Gefühl geben, dass er geachtet wird. Zusätzlich muss dem Kunden ein Mehrwert geboten werden. Damit du dies ideal umsetzen kannst, musst du wissen, was der Kunde benötigt. Dies kann bei zwei Kunden, die das gleiche Produkt kaufen, komplett unterschiedlich sein. Bei einem Kunden, der einen Lieferwagen kauft, steht ein völlig anderes Interesse dahinter, als vergleichsweise ein Kunde, der eine Limousine kauft.

1.4 Wie kann man den Umsatz steigern mit CRM?

Mittels CRM Software können Kundendaten optimal analysiert werden. Durch solche Analysen erhältst du nützliches Wissen über deinen Kundenstamm. Unter anderem erfährst du, aus welcher Region mehrheitlich deine Kunden kommen. Auch welcher Kunde häufiger kauft, kannst du problemlos herausfinden. Durch eine CRM Software kannst du Entscheidungen anhand Zahlen, Daten und Fakten treffen. Auch eine umfassende Marktanalyse mit offenem Potential kann daraus abgeleitet werden.

Ein Teil von CRM ist die Kommunikation und wird kommunikatives CRM genannt. Dabei sind die Kommunikationswege zum Kunden gemeint. Diese spielen eine äußerst große Rolle und sollten so einfach und unkompliziert, wie möglich gehalten werden. Auf welche Art du mit deinen Kunden kommunizierst, hängt ganz von deiner Branche beziehungsweise Tätigkeit ab.

1.5 Was sind die Vorteile von einer Kundenverwaltung?

In der Kundenverwaltung kannst du dir einen Überblick verschaffen. Du stellst fest, welche Kunden einen gewissen Umsatz generieren und kannst dich daran orientieren. Es ist deutlich einfacher einen bestehenden Kunden zu binden, als einen neuen Kunden zu gewinnen. Nur durch eine übersichtliche Kundenverwaltung kannst du dir dieses Wissen aufbauen und kundenorientiert arbeiten.

1.6 Wie kann man Kundenbeziehungen aktiv managen?

Werden Kunden täglich angerufen und nachgefragt, ob sie denn noch weitere Anfragen haben, dann wird es wohl von den Kunden als störend empfunden. Umgekehrt gibt es Kunden, die durchaus noch weitere Anfragen oder Bedarfe hätten und dieses Bedürfnis nicht ausreichend mitgeteilt hatten. Es ist daher unerlässlich, dass du eine Kundenbeziehung mit Hausverstand führst. Halte den Kontakt aufrecht, baue dir ein Netzwerk auf. Sei aber nicht lästig und stelle nicht mehrmals die gleiche Frage. Indem du deinen Kunden vermittelst, dass du jederzeit für sie da bist, hast du bereits eine sehr gute Kundenbeziehung aufgebaut.

1.7 Was sind die Vorteile einer digitalen Terminverwaltung und Kundenverwaltung?

Einer der größten Vorteile der digitalen Termin- und Kundenverwaltung ist der gute Überblick. Computer Programme sind sehr solide aufgebaut, meist sind alle Daten auf einen Klick verfügbar. Es passieren dir weniger Fehler, da du viele zusätzliche Funktionen hast. Eine digitale Terminverwaltung beispielsweise kann dich vorab an einen anstehenden Termin mittels Meldung erinnern. Du musst für bestimmte Kundendaten nicht lange suchen.

1.8 Was sollte man bei der Angebotserstellung mit einer Kundenverwaltung beachten?

Achte vor allem darauf, dass du alles anbietest, was vom Kunden gewünscht ist. Oftmals gibt es sehr viele Details bei B2B-Kunden, die zusätzlich an Information gewünscht sind. Versuche auf alles einzugehen und möglichst alle Fragen vorab zu beantworten.

2. Kundenverwaltung für mehr Umsatz: Buchempfehlung

Im Bereich des Kundenmanagements gibt es viele verschiedene Bücher und andere Literatur. Wir stellen dir die besten Bücher vor, damit du umfassende Kenntnisse zur Thematik bekommst.

2.1 Wir sind dann mal teurer: Selbstbewusst Preise erhöhen, ohne Kunden zu verlieren

Ein sehr großes Thema im Vertrieb ist die Preiserhöhung. Beim Kunden ist dieser Punkt tabu und wird meist mit großer Bestürzung angenommen. Die Schlussfolgerung kann sein, dass du den Kunden verlierst und dieser zukünftig wo anders kauft. In diesem Buch wird genau dieses Problem behandelt. Es wird umfassende beschrieben, wie du eine Preiserhöhung durchsetzt ohne deinen Kunden zu verlieren.

2.2 Angebote schreiben, die verkaufen: 44 psychologische Strategien für die erfolgreiche Angebotserstellung

Jeder Vetriebsmitarbeiter kennt es: sobald das erste Angebot übermittelt wurde, möchte der Kunde nachverhandeln. Um den Auftrag zu erhalten, werden kurz vor Abschluss noch Reduktionen und Zugeständnisse gegeben. Daraus folgt, dass Produkte teilweise unter ihrem Wert oder sogar gänzlich ohne Gewinn verkauft werden. In diesem Buch werden dir zahlreiche Tricks vorgestellt, wie du ein Angebot erstellst und dieses ohne Nachverhandlung angenommen wird.

3. Abschlussfazit und Empfehlung

Sich in einer Branche erfolgreich durchzukämpfen stellt ein schwieriges Unterfangen dar. Kaum eine Branche ist nicht hart umkämpft, folglich sind lange Preisverhandlungen unvermeidbar. Ein umfassendes Kundenmanagement kann dabei enorm helfen, Kundendaten zu analysieren und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Verschiedenste CRM Software erleichtert die Arbeit, lässt schnell auf Kundendaten zugreifen und du kannst dir einen guten Überblick schaffen. Möchtest du eine Preiserhöhung bei einem großen Kunden durchsetzen und den Kunden dennoch nicht verlieren? Dann empfehlen wir dir das Buch “Wir sind dann mal teurer: Selbstbewusst Preise erhöhen, ohne Kunden zu verlieren”. Hier kannst du dir umfassende Tipps holen, wie du Preisverhandlungen durchführst und dies mit einer langfristigen Kundenbindung kombinierst.

Hardware Empfehlung