0. Einleitung

Microsoft startete mit Windows 1.0 im Jahr 1985 die erste grafische Benutzeroberfläche, die den Umgang mit Betriebssystemen erleichtern sollte. Das erste Windows fand kaum Anklang, da man Hardwarekomponenten brauchte, die speziell auf Microsoft zugeschnitten sein mussten. Doch von dieser anfänglichen Pleite ist heute nichts mehr zu spüren. Die weltweit am meisten genutzten Betriebssysteme stammen alle von Microsoft. Dabei wird Windows 10, gefolgt von Windows 7, am meisten genutzt. Das Betriebssystem Windows 10 ist Nachfolger des Windows 8.1, welches bei den Nutzern wenig beliebt war. Windows 10 soll daher die Nutzer wieder von sich überzeugen und hat einige Änderungen vorgenommen. So ist beispielsweise das klassische Startmenü wieder zurückgekehrt. Angesprochen werden Nutzer, an PCs, aber auch Nutzer
die Windows über einen Touchscreen verwenden.

1. Windows 10 Ratgeber

Mit einem Marktanteil von über 62 % den führenden Betriebssystemen liegt Windows 10 weit vorne und erfreut sich großer Beliebtheit.

1.1 Was sind die Besonderheiten von Windows 10?

Windows 10 bietet viele neue Funktionen und einen stark verbesserten Desktop, nachdem dieser bei der Windows 8.1 Version sehr bemängelt wurde. Besonders überraschend war für Nutzer bei der Einführung, dass kostenlose Updates angeboten wurden. Der Umstieg auf Windows 10 erfolgt automatisch und Windows 7 und Windows 8.1 wird von selbst aktualisiert.

Die Anbieter Google und Apple haben bereits viele ihrer Geräte miteinander vernetzt. Microsoft hatte bisher wenige Geräte, die miteinander kooperieren. Mit Windows 10 hat sich das geändert, und Microsoft baut ein durchdachtes Ökosystem auf.

Windows 10 ist in vielen verschiedenen Sprachversionen erhältlich. Über 38 Sprachversionen werden angeboten. Zusätzlich sind weitere Sprachen als Benutzeroberflächen-Sprachpakete erhältlich.

1.2 Welche Tipps gibt es für den Kauf von Windows 10?

Windows 10 kann direkt über die Microsoft-Webseite gekauft werden. Dies ist jedoch der teuerste Weg. Möchtest du Windows 10 kostengünstig erwerben, solltest du es über Amazon beziehen. Eine weitere Möglichkeit ist es, auf Preisvergleichsportalen nach günstigen Angeboten zu schauen. Du solltest hier aber immer vorsichtig sein, denn viele Angebote sind irreführend.

Möchtest du Windows 10 kaufen, hast du die Wahl zwischen verschiedenen Editionen. Zur Wahl stehen Home, Pro, Pro for Workstation, Enterprise und Education. Wird Windows 10 nur privat genutzt, sollte die Home oder Pro Edition gekauft werden. Die Pro Edition soll laut Microsoft mehr Funktionen enthalten als die Home Edition. Die Home Edition ist vor allem für Anwender geeignet, die ihren Computer oder Tablet für Alltagsaufgaben benutzen möchte. Diese Version kann zudem von kleinen Unternehmen, Freiberuflern oder im Home-Office genutzt werden. Meistens verwenden diese jedoch die Pro Edition, da hier Gruppenrichtlinien bestimmt und Daten mit der Laufwerkverschlüsselung geschützt werden können. Die Edition Enterprise wird hingegen von großen Unternehmen genutzt. Die Education Edition basiert auf der Enterprise Edition und ist meist für Schulen und anderen Bildungseinrichtungen vergünstigt zu erhalten.

Beim Kauf stolpert man zudem über verschiedene Kürzel für unterschiedliche Pakete. Die Abkürzung OEM steht für Original Equipment Manufacturer und es handelt sich um Lizenzen, die für Endkunden wie Acer, Lenovo oder Dell bestimmt waren, aber weiterverkauft werden dürfen. Daher wird meistens der Produktschlüssel ohne Verpackung verkauft. Ausgaben, die als Retail gekennzeichnet sind, meinen die klassischen Vollversionen, die neben dem Produktschlüssel auch einen Datenträger mit der Windows-Version enthalten. Die DSP-Versionen sind Delivery Service Partner-Versionen das Microsoft an Großhändler verkauft. Im Gegensatz zur Retail-Version wird kein Kundensupport durch Microsoft geboten, weshalb die Versionen meist günstiger sind. Die Abkürzung ESD steht für Electronic Software Distribution und hier erhalten Käufer lediglich den Produktschlüssel per E-Mail. Die Version Bulk hingegen ist Massenware und Käufer erhalten Windows auf einer DVD ohne Anleitung und Kundensupport durch Microsoft.

1.3 Die 5 wichtigsten Tastatur Shortcuts bei Windows 10?

Windows 10 hat einige Tastaturkürzel neu eingeführt und andere behalten. Es gibt Tastaturkürzel, die in allen Programmen funktionieren, Kürzel für den Windows Explorer, Kürzel für die PC-Bedienung, Kürzel in Dialogfeldern, Kürzel für virtuelle Desktops und für die Befehlszeile. Zu den fünf wichtigsten Tastatur Shortcuts bei Windows 10, gehören Shortcuts für Elemente; Wechseln und Beenden von Apps; Sperren des PCs; Suche nach Dateien sowie das Anzeigen und das Ausblenden des Desktops.

Zur Gruppe der Shortcuts rund um die Elemente gehören zunächst das Ausschneiden des ausgewählten Elements. Das wird über das Tastenkürzel STRG + X erreicht. Kopiert wird es über STRG + C und eingefügt über STRG + V.

Zu den Shortcuts bei Apps gehört das Wechseln zwischen geöffneten Apps. Das wird über ALT + TAB oder STRG + ALT + TAB erreicht. Geschlossen werden Apps durch das Kürzel ALT + F4.

Möchtest du deinen PC sperren, kannst du den Shortcut Win + L eingeben.

Die Suche nach Dateien oder Ordner im Explorer kannst du über das Tastaturkürzel F3 vornehmen.

Den Desktop kannst du über den Shortcut Win + D anzeigen oder ausblenden lassen.

1.4 Was sollte man noch über Windows 10 alles wissen?

Damit du Windows 10 nutzen kannst, sollte dein PC zunächst Windows-fähig sein. Hierfür sollten folgende Systemvoraussetzungen vorliegen. Du benötigst einen Prozessor oder SoC mit mindestens 1 GHz. Weiter sollte mindestens 1 GB Ram für die 32-Bit-Version oder 2 GB Ram für die 64-Bit-Version vorhanden sein. Zudem werden in der 32-Bit-Version 16 GB- und in der 64-Bit-Version 32 GB Festplattenspeicher benötigt. Deine Grafikkarte sollte DirectX 9 oder WDDM 1.0 Treiber unterstützen und die Bildschirmauflösung sollte mindestens 800×600 Pixel wiedergeben können.

Wichtig ist auch, dass es kein Windows 11 geben wird. Microsoft möchte stattdessen Windows 10 permanent weiter entwickeln, weshalb es des Öfteren Updates gibt. Drei große Updates wurden bereits 2017 veröffentlicht, die sogenannten Redstone Updates.

2. Abschlussfazit und Empfehlung

Windows 10 von Microsoft soll bisherige Windows-Versionen ersetzen. Die neuen Features und Design überzeugen Nutzer zum Wechsel. Der Preis für die Vollversion von Windows 10 ist nicht übermäßig hoch. Aus diesem Grund und weil Microsoft in absehbarer Zeit kein gänzlich neues Betriebssystem veröffentlichen wird, ist der Umstieg auf Windows 10 zu empfehlen. Nach einem einmaligen Kauf bleibst du immer auf dem neuesten Stand. Das neu durchdachte Ökosystem und Kooperationen zwischen Geräten macht den Umstieg auf Windows 10 noch attraktiver. Bislang stand Microsoft im Vergleich zu Apple und Google nicht gut da, da beide Anbieter bereits zahlreiche Geräte miteinander vernetzt hatten.

3. Produktempfehlung

Nachdem du jetzt alles über Windows 10 gehört hast, haben wir noch eine Produktempfehlung für dich. Folgendes Buch hilft dabei, alles rund um Windows 10 zu verstehen inklusive Bilder, anhand derer du genau verfolgen kannst, was erklärt wird. Das Buch erschien am 28. August 2019 und heißt: “Windows 10: Die Anleitung in Bilder. Aktuell inklusive aller Updates. Komplett in Farbe. Ideal für Einsteiger” von Robert Klaßen. Der Autor beschreibt auf über 350 Seiten, wie man Funktionen wie Cortana, Foto-App, Windows-Einstellungen und so weiter Schritt für Schritt richtig verwendet. Dabei macht es keinen Unterschied, ob du Windows 10 auf dem PC, Notebook oder Tablet verwendest.